Unsere Schule

Geschichte der Schule

Die Fine-Frau-Grundschule besteht seit 1963. Anfangs beherbergte der Schulkomplex noch zwei Schulen. Am 01.08.1977 wurde aufgrund zu geringer Anmeldezahlen die Zusammenlegung der Karlsglückschule mit der Fine-Frau-Grundschule vollzogen. Zuerst befand sich neben der Grundschule eine Hauptschule, die 1993 zur Martin-Luther-King-Gesamtschule wurde.

Seit September 2012 führen wir Projekte gegen Rassismus durch. Im Rahmen des 50-jährigen Schuljubiläums wurde uns das  Zertifikat "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" übergeben wurde.

Schülerinnen und Schüler

Im Schuljahr 2019/2020 besuchen um die 235 Schülerinnen und Schüler die Fine-Frau-Grundschule. Die ersten beiden Schuljahre sind zweizügig und die Jahrgänge drei und vier sind dreizügig. Die Kinder kommen aus ganz verschiedenen Ländern und bringen eine kulturelle Vielfalt mit sich.

Räume unserer Schule

Die Schule verfügt über 10 Klassenräume, die fast alle einen Nebenraum haben, der mit zwei internetfähigen PCs ausgestattet ist. Einen "GL-Raum" für die Kinder, die einen sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf haben sowie einen Englisch- und einen Musikraum, gibt es ebenfalls.

    

Die OGS verfügt über vier "Gruppenräume", in denen die Kinder spielen, toben, basteln und entspannen können sowie über einen Speiseraum.

  Kueche

Ebenfalls gibt es eine Bücherei mit fast 1500 Büchern, die von jeder Klasse 1 Mal in der Woche besucht und durch Frau Breddermann beaufsichtigt wird.  Direkt nebenan gibt es einen Computerraum, der mit 16 internetfähigen PCs sowie einem Drucker ausgestattet ist.

    

Für den Sportunterricht stehen der Schule direkt am Schulhof angrenzend gleich zwei Turnhallenzur Verfügung. Der angrenzende Vereinssportplatz darf bei Bedarf auf Anfrage mitgenutzt werden.

    

Ein kleiner Schulgarten, der von der OGS Garten-AG gestaltet wird, befindet sich seitlich hinter der Schule. Im Keller befindet sich ein Werkraum, in dem ebenfalls eine OGS AG stattfindet.

Garten